Ein Ort für Köpfchen und Muckis – die Universität Ulm

Nun ist die langweilige Zeit der Semesterferien auch schon wieder vorbei. Zurück an die Uni! Oder Sie beginnen gerade Ihr Studium an der Universität Ulm.

Einige Fakten über die Universität

Die Universität Ulm gilt als sehr renommiert, obwohl sie eine recht kurze Geschichte aufweist. Sie wurde 1967 als Medizinisch-Naturwissenschaftliche Hochschule Ulm gegründet. Somit ist die neueste Universität in Baden-Württemberg.  Die Universität Ulm arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, die sich um die Stadt herum in einer Art Wissenschaftsstadt zusammengefunden haben. Aktuell studieren dort etwa 10.500 Studierende aus aller Welt.

Was kann ich überhaupt studieren?

Die Universität verfügt über vier Fakultäten. Zum einen die Fakultät für Naturwissenschaften, zu welcher die Fachbereiche Biologie, Physik und Chemie gehören. Zum anderen die Medizinische Fakultät. Des Weiteren ist die Fakultäten für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie sowie jene für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften auf dem Universitätsgelände ansässig. Jede Fakultät bietet eine Vielzahl an verschiedenen Studiengängen an. Diese werden auf der Homepage der Universität übersichtlich dargestellt.

Welche Besonderheiten gibt es?

Vor allem im Bereich der Forschung sticht die Universität Münster hervor. Die Forschungsschwer-punkte, die international anerkannt sind, reichen von Traumaforschung, Alternsforschung, und Quantenwissenschaft bis hin zu Energiespeicherung, Mensch-Maschine-Kommunikation und Finanzdienstleistungen und ihre mathematische Methodik.

Was kann ich in der Universität Ulm noch erleben?

Das Studentenwerk Ulm bietet Zimmer in Wohnheimen an, in welchen Studierende aus aller Welt miteinander (er)leben können. Zudem gilt die Universität als Ort vieler Parties und fröhlicher Zusammenkünfte. Für Speis und Trank sorgen außerdem Cafeterien und auch die Mensa. Das Essen dort genießt einen außerordentlich guten Ruf.

Auch der Botanische Garten, welcher direkt an das Campusgeländer grenzt, lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Neben Gewächshäusern, einem Apothekergarten und einem Grünen Klassenzimmer kann man es sich in den warmen Monaten auch in einem Biergarten gemütlich machen. 

Service der Universität Ulm

Vorlesungen wollen gut vorbereitet sein. Daher bietet die Universität Ulm natürlich auch einiges fürs Köpfchen.

Universitätsbibliothek

Damit die Studierenden auch mit allem Fachlichen versorgt werden, bietet die Universität einen Bibliotheksservice an. Mit 580 Arbeitsplätzen, welche in den Prüfungszeiten sogar nur von Studenten der Universität Ulm benutzt werden dürfen, ist die Uni gut aufgestellt. Die Öffnungszeiten wochentags 8.00 bis 22.00 Uhr und samstags 10.00 bis 20.00 Uhr sind ebenfalls sehr human. Ein Pluspunkt ist, dass sich die Universitätsbibliothek nicht auf mehrere Campi erstreckt. Der gesamte Bestand sowohl an Print- als auch an non-print-Medien findet sich in der Bibliothekszentrale. Zudem existiert noch jeweils eine fachlich spezialisierte Bereichsbibliothek.

Nicht nur für´s Köpfchen – auch für den Körper

Die Universität bietet ein kostenpflichtiges aber dafür sehr umfangreiches Sportprogramm an. Etwa 115 Sportkurse stehen zur Verfügung, daneben zwei komplette Fitnessstudios, welche mit sehr modernen Geräten ausgestattet sind. Nutzbar ist alles über die Chipkarte, welche jede/r Studierende besitzt.

Fazit: Die Universität Ulm ist ein Erlebnis für Körper, Geist und Seele.